Wägezellen für alle Anwendungen von OCTOGON

Hier bei octogon bieten wir unzählige verschiedene Arten von Wägezellen für alle Anwendungen an. Ob in der Hafenlogistik, im Maschinenbau, für Krane und Hebezeuge, in der Medizin- oder Agrartechnik oder für weitere Anwendungsbereiche: Wählen Sie die octogon Wägezelle aus, die am besten zu Ihren Anforderungen passt. Die Sensoren sind in diversen Standardausführungen verfügbar, die wir jedoch gerne flexibel an Ihre Anforderungen anpassen. Gerne beraten Sie unsere Mitarbeiter des technischen Vertriebs bei der Auswahl der passenden Wägezelle für Ihre Anwendung. Selbstverständlich können wir Ihnen alle Wägezellen mit der entsprechenden Auswerteelektronik anbieten. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über unsere Produkte und kontaktieren Sie uns.

Sie sind auf der Suche nach passenden Kraftmessdosen, Kraftaufnehmer oder Kraftsensoren? Verschaffen Sie sich hier einen ersten Überblick, oder kontaktieren Sie uns.

Wägezellen in höchster Qualität

Unsere Wägezellen zeichnen sich durch Ihre herausragende Qualität aus. Bei der Auswahl des richtigen Sensors für Ihre Anwendung gilt es einige wichtige Kriterien zu beachten, beispielsweise die maximal zu messende Last, statische oder dynamische Belastung (Dauerfestigkeit), Lastrichtung (Wechsellast-Zug-Druckkraft) oder den Einfluss von Störgrößen. Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl der für Ihre Anwendung geeigneten Wägezelle weiter, oder besprechen mit Ihnen die Möglichkeit zur Konfiguration eines auf Ihr Projekt zugeschnittenen Sensors.

Biegestab Wägezellen

Biegestab Wägezellen Biegestab-Wägezellen eignen sich für Abfüllmaschinen, industrielle Bodenwaagen, Behälter- und Silowaagen, Bandwaagen, Plattformwaagen, Tankwaagen, Dosier- und Absackwaagen, Hängebahn-waagen, Verwägung kleinerer Tanks und Bodenwaagen sowie für Verpackungsmaschinen.

Weitere Details hier lesen

Wägezellen S-förmig

Wägezellen S-förmigKraft- und Wägezellen in S-Form eigenen sich für den Einsatz bei Kranwaagen und hängende Lastträger, Kraft-messung in Material-prüfmaschinen, Kränen, Seilbahnen, Tanks und andere Zugkraft-Anwendungen. In Edelstahl gefertigt und hermetisch geschlossen und in einem großen Wiegebereich verfügbar.

Weitere Details hier lesen

Scherstab Wägezellen

Scherstab WägezellenScherstab-Wägezellen kommen vor allem bei Zug- und Druckkräften zum Einsatz. Die Anwendungen erfolgen vornehmlich in Bandwaagen, Behälterwaagen, Plattformwaagen im mittleren Bereich, Bodenwaagen, Silowaagen, Big-Bag Waagen, Kontrollwaagen oder Abfüllanlagen.

Weitere Details hier lesen

Miniatur Wägezellen

Miniatur WägezellenDruckkraft-Wägezellen, Kraftmessdosen oder Kraftaufnehmer haben ihren typischen Einsatz bei: Tank- Behälter- und Silo-Verwiegungen, CIP- (Clean in Place) Prozesse, SIP-(Sterilisation in Place) Prozesse, Allgemeine Prüfungen und Messungen sowie Maschinen-überwachung und Steuerung.

Weitere Details hier lesen

Plattform Wägezellen

Plattform WägezellenPlattform-Wägezellen (Single-Point-Wägezellen) bzw. -Kraftaufnehmer wurden zielgerichtet für den Einsatz in Anwendungen mit hohen Genauigkeitsanforderungen entwickelt. Hierzu gehören Industriewaagen, Abfüllanlagen, Onboard-Verwiegungen und diverse Anwendungen im medizinischen Bereich.

Weitere Details hier lesen

Säulen Wägezellen

Säulen WägezellenDie symmetrisch aufgebauten Druckkraft Säulen-Wägezellen werden zur Messung von Druckkräften in den verschiedensten Industrieanwendungen verwendet. Sie sind sehr kompakt und liefern auch im Langzeiteinsatz in rauer Industrieumgebung äußerst präzise und reproduzierbare Messergebnisse.

Weitere Details hier lesen

Kranwaagen

KranwaagenKranwaagen von octogon zeichnen sich durch ihre besonders robuste Bauweise aus. Neben ihrer hohen Kapazität für industrielles Wiegen, der einfachen Bedienbarkeit sowie Zuverlässigkeit sind sie perfekt geeignet für kommerzielle Lagerhallen und herausfordernde Umgebungen.

Weitere Details hier lesen

Ringlastaufnehmer

RinglastaufnehmerKraftmessringe, Ring-Kraftmessdosen oder (Donut-Kraftmesszellen) wurden für Anwendungen im Bereich Mess- und Prüftechnik, zur Maschinen-steuerung und Maschinen-Zustands-Überwachung entwickelt. Die geringe Bauhöhe und der kleine Außendurchmesser ermöglichen eine einfache Integration.

Weitere Details hier lesen

Zug-Druck Stabwägezellen

Zug-Druck StabwägezellenDie Zug-Druck-Stabewägezellen von octogon sind Miniatur-Zug- und Druck-Wägezellen, die für Dauer- oder Inline-Zug- oder Druckanwendungen geeignet sind. Die Zug-Druck-Stabwägezellen sind sehr robust ausgeführt und besitzen Außengewinde an beiden Enden.

Weitere Details hier lesen

Ring Wägezellen mit integrierter Anzeige

Ring Wägezellen mit integrierter AnzeigeRingwägezellen mit eingebauter Anzeige bzw. Display bieten die Möglichkeit, die gemessene Last direkt auf einem Display abzulesen. Die Ringwägezelle hat einen symmetrischen Aufbau und ist sehr kompakt. Einsatzgebiete sind Behälterwaagen, Silowaagen, Maschinenwaagen, Containerwaagen, Sonderwaagen und Lastmessungen in der Prüfmaschinen- und Prozessindustrie.

Weitere Details hier lesen

Säulen Lastmesszellen

Säulen LastmesszellenSäulen Kraftmesszellen haben ihren typischen Einsatz bei: Tank- Behälter- und Silo-Verwiegungen, CIP- (Clean in Place) Prozesse, SIP-(Sterilisation in Place) Prozesse, Allgemeine Prüfungen und Messungen sowie Maschinen-überwachung bzw. Steuerung, Pressen und Stanzen.

Weitere Details hier lesen

Ring Wägezellen

Ring WägezellenRing Wägezellen bzw. Ring Kraftmessdosen und sind sehr kompakt. Diese kommen bei Behälterwaagen, Silowaagen, Maschinewaage, Containerwaagen, Sonderwaagen sowie bei Kraftmessungen in der Prüfmaschinen- und Prozessindustrie zum Einsatz. Sie sind bestens für Zug-Druckanwendungen geeignet.

Weitere Details hier lesen

Modulare Universal Lastmesszellen

Modulare Universal LastmesszellenDie Lastmesszelle mit integriertem HART-Messverstärker (Option) ist in Anwendungen einsetzbar, wo dynamische Kräfte gemessen werden müssen. Möglich sind Zuglasten, Drucklasten und Zug- / Drucklasten. Das Ausgangssignal ist DMS oder 4...20 mA. Die Lastmesszelle ist mit Gelenkköpfen erhältlich.

Weitere Details hier lesen

Silo Wägezellen

Silo WägezellenSilo Wägezellen zum Einsatz in allen Bereichen, in denen Gewichtskräfte gemessen werden müssen, z.B. bei Waggonwaagen, elektronischen Fahrzeugwaagen, Trichter und Silos in Hafen- und Verladeanlagen und allgemeine industrielle Anwendungen. Messbereiche 1 t bis 75 t.

Weitere Details hier lesen

Modulare Universal Lastmesszellen SIL3|PLe

Modulare Universal Lastmesszellen SIL3|PLeDie Kraftmesszelle mit integriertem Sicherheits-Messverstärker ist überall dort einsetzbar, wo dynamische Kräfte aus Sicherheitsgründen überwacht werden müssen, z. B. in der Theatertechnik. Die Auswertung der Messzelle erfolgt mit einer Steuerung, die für SIL3 / Performance Level „e“ zugelassen ist.

Weitere Details hier lesen

Wägemodule für Wägezellen

Wägemodule für WägezellenFür Anwendungen in allen Bereichen, wo das Gewicht von Silos, Tanks oder Behältern gemessen werden muss. Das System erlaubt die Installation und Entfernung der Zellen. Es verfügt über eine Abhebesicherung und hat Toleranz für Winkelversatz. Das S-SILO-V System besteht aus einer Baugruppe mit Wägezelle.

Weitere Details hier lesen

Zugmesslaschen

ZugmesslaschenZugmesslaschen bzw. Kraftmesslaschen werden von führenden Herstellern weltweit eingesetzt. Auch bei höchsten Sicherheitsanforderungen sind unsere Produkte zugelassen. Wir stellen den notwendigen Performance Level in der Anlage sicher, etwa wenn die Messeinrichtung redundant ausgeführt werden muss.

Weitere Details hier lesen

Ringlastmessscheiben

RinglastmessscheibenRing-Kraftmessscheiben bzw. Ringkraftmessdosen werden zur zuverlässigen Erfassung von mittleren bis sehr hohen Druckkräften eingesetzt, z.B. Vorspannung von Schrauben. Einsatzgebiete sind Pressespindeln, Schnittwerkzeuge, Propellerwellen und Schraubkraftmessung.

Weitere Details hier lesen

Seilspannungs­wägezellen

Seilspannungs­wägezellenSeilspannungswägezellen sind zur Messung der Spannung oder Kraft in Seilen oder Kabeln bestimmt. Die Seilspannungswägezellen sind ideal für schnelles und sicheres Messen von Zugkräften, Messung der Spannung von Drahtseilen, Überwachung von Seilzugspannungen - Überlastschutz, Bestimmung der Zugspannung in den Abspannseilen.

Weitere Details hier lesen

Ankerkraft Wägezellen

Ankerkraft WägezellenAnkerkraft Wägezellen sind spezielle Sensoren, die verwendet werden, um die Kraft eines Objekts zu messen. Bestimmung von Ankerkräften, Träger und Pfähle, Lasten zwischen Tunnelauskleidungssegmenten und Sicherungsbögen, Lasten an Aussteifungen und Rückverankerungen von tiefen Baugruben, Lasten bei Zugversuchen an Testankern.

Weitere Details hier lesen

3A Hygienische Drucklast Wägezellen

3A Hygienische Drucklast Wägezellen3A Hygienische Drucklast Wägezellen sind spezielle Komponenten in der Messtechnik, die in sensiblen Umgebungen eingesetzt werden. Sie finden breite Anwendung in verschiedenen Branchen, insbesondere dort, wo strenge Hygienevorschriften gelten. Wägesysteme für Förderbänder, Dosiersysteme und Abfüllanlagen in der Lebensmittel- sowie in der Pharmaindustrie.

Weitere Details hier lesen

Doppelscherstab Wägezellen

Doppelscherstab WägezellenDoppelscherstab Wägezellen sind Sensoren, die in Wäge- und Messsystemen eingesetzt werden. Plattformwaagen, Behälterwaagen, Silowaagen, Laborwaagen, Prozesssteuerung zur Überwachung und Steuerung von Materialflüssen, Fahrzeugwaagen, Flugzeugwaagen, Gleiswaagen und auch bei Kraftmessungen in den Prüfmaschinen und Qualitätskontrolle.

Weitere Details hier lesen

Mittelpunkt einer jeden Waage ist die Wägezelle

Entscheidend für eine hohe Wägegenauigkeit und reproduzierbare Werte ist die Qualität der verbauten Wägezellen. Aus diesem Grund weisen die Wägezellen, die zu den Gewichtssensoren gehören, von octogon mindestens eine Genauigkeit von 0,03 auf, überwiegend sind sie aber nach der OIML-Genauigkeitsklasse C3 zertifiziert. Hierdurch erfüllen unsere Wägezellen die hohen Ansprüche, die an geeichten Waagen gestellt werden. Octogon Wägezellen beruhen auf dem DMS-Messprinzip mit Schaltung als Vollbrücken. Das Ausgangssignal / Messbrückensignal der Wägezellen ist mV / V. Standardmäßig sind alle Messzellen in 6-Leitertechnik. Optional können Modelle mit erweitertem kompensierten Temperaturbereich oder ATEX geprüfte Wägezellen für den Einsatz im Ex-Bereich angeboten werden.

Bitte beachten: Wägezellen sind lediglich ein Teil der Komponenten, die für eine Gewichtsbestimmung erforderlich sind. Zusätzlich benötigen Sie Auswerteelektronik wie Wägetransmitter oder eine Waagenanzeige.

Auswahl einer Wägezelle

In Abhängigkeit der Anwendung führt eine gezielte Fragestellung zur richtigen Wägezelle. So kommen in Kranwaagen und ähnlichen Anwendungen Zugkraftsensoren zum Einsatz, überall dort wo die Zugkraft ermittelt werden soll, kommt eine S-förmige-Wägezelle zum Einsatz. Bei einer senkrechten Krafteinleitung kommen zum Beispiel Scherstäbe zur Anwendung. Ebenso ist die Nennlast entscheidend bei der Wahl zur richtigen Wägezelle. Während Singlepointwägezellen mit Nennlasten von bis zu 2000 kg überwiegend für geringe Lasten mit einer hohen Auflösung im g oder mg Bereich eingesetzt werden, bieten Druckkraftwägezellen einen Wägebereich bis 500 t, auf Wunsch auch mehr.

Generelle Funktionsweise verschiedener Wägezellentypen

Wägezellen werden zum Aufbau von Wägevorrichtungen (Waagen) benötigt. Wichtigster Bestandteil einer Wägezelle ist der sogenannte Federkörper. Hier handelt es sich um ein Metallteil, welches sich unter Gewicht verformt. Diese Verformung wird über einen Dehnungsmessstreifen erfasst und in ein elektrisches Signal umgewandelt.

Beim Doppelbiegebalken, dem am häufigsten verwendeten Federkörper, bewirkt das einwirkende Gewicht eine Verformung des Federkörpers. Ähnlich funktioniert der Multibiegebalken. Hier werden mehrere Biegebalken so gekoppelt, dass eine gleichzeitige Verformung aller Balken bei Lasteinleitung erfolgt. Das Koppeln mehrerer Biegebalken wird bei Plattform-Waagen eingesetzt. Für Wägevorrichtungen mit höherer Nennlast verwendet man Scherstab-Wägezellen. Die Funktionsweise ist dem Biegebalken ähnlich. Der Scherstab eignet sich zum Messen bei senkrechter Krafteinleitung. S-förmige Federkörper werden immer dann eingesetzt, wenn es darum geht, die Zugkraft zu ermitteln. Der Federkörper wird durch Ziehen verformt. Die säulenartigen Druckstab oder Hohlzylinder Federkörper werden durch Zusammenpressen verformt. Auch Membran-Federkörper reagieren auf Druck. Sie sind allerdings kleiner und haben eine höhere Steifigkeit.

Mechanische Eigenschaften

Die verschiedenen Wägezellen weisen entsprechend unterschiedliche mechanische Eigenschaften auf, die für verschiedenste Einsatzgebiete benötigt werden. So werden Wägezellen mit hoher Dynamik dort eingesetzt, wo man viele Wiegevorgänge in kürzester Zeit durchführen muss, wie z.B. an automatischen Sortieranlagen. Bei statischen Anwendungen, wie z.B. einer Wiegeplattform ist die Dynamik weniger wichtig. Hier werden die Wägezellen nach Größe oder Montagerichtung ausgewählt.

Fachbegriffe und Definitionen zu Wägezellen

Federkörper – Ein Federkörper ist Hauptbestandteil einer Wägezelle. Es handelt sich dabei um ein Stück Metall, welches sich unter der Einwirkung von Kraft oder Gewicht leicht verformt. Der Federkörper muss dabei so beschaffen sein, dass der Verformungsprozess beliebig oft reproduzierbar und linear ist. Durch die Verformung wird die Oberfläche des Federkörpers gedehnt. Diese Dehnung wird von einem auf dem Federkörper aufgeklebten Dehnungsstreifen gemessen.

Dehnungsmessstreifen (DMS) – Der Dehnungsmessstreifen ist auf dem Federkörper aufgeklebt. Er besteht aus einem Messgitter, welches auf einem Träger aufgebracht ist. Wenn sich der Federkörper durch Krafteinwirkung verformt, wird die Verformung von dem Messgitter registriert und in einen elektrischen Impuls umgewandelt. Um Messfehler zu kompensieren, werden in der Regel vier DMS zu einer Wheatstoneschen Brückenschaltung verbunden. Dabei werden die DMS am Federkörper so angebracht, dass immer je zwei DMS gestaucht oder gestreckt werden.

Elektrischer Impuls – Ein elektrischer Impuls entsteht, wenn sich Elektronen (negative geladene Teilchen) in Richtung eines positiv geladenen Pols bewegen. In der Wägetechnik ist der elektrische Impuls die Spannung, die vom DMS ausgegeben wird, wenn das Messgitter im Dehnungsmessstreifen eine Verformung registriert. Dieser elektrische Impuls wird an eine Kontrolleinheit weitergeleitet, die aus diesem elektrischen Signal eine Gewichtsveränderung errechnet.

Kontrolleinheit – Die Kontrolleinheit wandelt die elektrischen Impulse, die von den DMS weitergeleitet werden, in das eigentliche Gewicht um. Das bedeutet, dass die Kontrolleinheit aus den elektrischen Impulsen ein Gewicht errechnet und dieses dann über ein Display anzeigt.

Schrittweite – Mit der Schrittweite bezeichnet man in der Wägetechnik die Genauigkeit, mit der gewogen werden kann. Die Schrittweite einer Waage errechnet sich aus dem Mindestteilungswert der Wägezelle und der Menge der verwendeten Wägezellen.

Taragewicht – Das Taragewicht bezeichnet das Verpackungsgewicht oder das Gewicht des Leerbehälters.

Zugkraft – Als Zugkraft bezeichnet man eine Kraft, die vom Befestigungspunkt eines Körpers zum Kraftangriffspunkt wirkt, also die Kraft, mit der an einem Körper gezogen wird. Die Zugkraft wird in Newton (N) gemessen.

Messtechnische Parameter von Wägezellen

Außer den mechanischen Eigenschaften verfügen die Wägezellen auch über spezifische messtechnische Eigenschaften, die relevant für deren Einsatz sind. Sehr wichtig ist natürlich die Nennlast. Diese wird in Gramm, Kilogramm oder Tonnen angegeben. Ein weiterer Wert ist die Grenzlast, bei der der Federkörper nachhaltig deformiert oder geschädigt wird. Dritter wichtiger Wert ist der Kennwert, mit dem das Ausgangssignal bei Nennlast beschrieben wird. Der gängige Wert liegt hier bei 2mV/V. Der Konstrukteur einer Waage benötigt des Weiteren den Mindestteilungswert der Wägezelle. Aus diesen Parametern kann er dann die technischen Daten der Waage errechnen, wie z.B. die Messgenauigkeit, die Nennlast der Waage oder das maximal zulässige Tara Gewicht.

Andere wichtige Parameter sind der Ausgangswiderstand (insbesondere bei der Parallelschaltung mehrerer Wägezellen) oder das Belastungskriechen (Schwankungen des Ausgabewertes bei längerer Belastung).

Da Waagen natürlich sehr oft im Lebensmittelbereich eingesetzt werden, wo eine Eichpflicht für Waagen besteht, müssen auch die dort eingesetzten Wägezellen entsprechend eichbar sein. Die besonderen Anforderungen an eine eichpflichtige Waage oder Wägezelle sind hier per Gesetz geregelt.

Einsatzbereiche einer Wägezelle

Überall dort, wo Zug- oder Druckkräfte oder Verformungen von festen Bauteilen gemessen werden sollen, werden Wägezellen in verschiedenen Bauformen montiert. Neben den Wägezellen ist auch die Auswertung gefragt. Im Bereich Auswertegeräte für Wägezellen bieten wir Ihnen ein umfassendes Sortiment an Waagenelektroniken und Transmitter an. Für jeden Bereich ist hier das richtige dabei, ganz gleich, ob Sie nur einen Wert ablesen möchten, ein Ausgangssignal zur Weiterverarbeitung in einer SPS benötigen oder mit potentialfreien Kontakten Relais schalten möchten. Insbesondere sind individuelle Lösungen mit unseren Wägesystemen möglich. Neben den vorhandenen standardisierten Softwarepaketen können Anpassungen zu dem Ihnen bestehenden System vorgenommen werden.

Gerne stehen wir Ihnen mit unserem Know-how für Ihre Planung zur Verfügung.