Einschraub-Widerstands-Temperatursensoren HART S-METS-WT

Einschraub-Widerstandstemperatursensoren HART S-METS-WT sind präzise und zuverlässige Sensoren, die zur Temperaturmessung in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen eingesetzt werden. Sie machen sich den physikalischen Effekt zunutze, dass sich der elektrische Widerstand von Metallen mit der Temperatur ändert. Platin ist das gebräuchlichste Material für Widerstandstemperatursensoren, da es eine nahezu lineare Widerstandsänderung mit der Temperatur und eine hohe chemische Stabilität aufweist. Diese Sensoren haben ein Gehäuse mit einem Gewinde am Ende, das in ein entsprechendes Gewinde an der Messstelle eingeschraubt wird. Dies ermöglicht eine zuverlässige und direkte Messung der Temperatur im Prozess oder Medium. Sie können mit verschiedenen Anschlussarten wie Kabeln oder Steckern ausgestattet werden, um eine flexible Integration in Mess- und Regelsysteme zu ermöglichen.

Merkmale Einschraub-Widerstands-Temperatursensor HART S-METS-WT 

  • Messelement: Pt 100 (maximale Spanne: -50...+200 °C)
  • Genauigkeit: 0,3 % vom Bereich
  • Verguss: Elektronik vergossen
  • Material: Prozessanschluss Edelstahl 1.4571
  • Prozessanschluss: 1/4", 3/8", 1/2", 3/4", 1", 1/4" NPT, 3/8" NPT, 1/2" NPT
  • Ausgang: 4...20 mA HART (2 Leiter)
  • Elektrischer Anschluss: seitlich, oben
  • Konfiguration: Software
  • Anschluss: M12, Super Seal, Deutsch, Bajonett, Ventil, Kabel
  • Schutzart: mindestens IP65

Anwendungsbereich

Für die Verwendung in Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen und im gesamten Bereich der Industrieanlagen. Auf Grund der verwendeten Materialien ist der Sensor sehr robust. Mit den zahlreichen elektrischen Anschlüssen und der Konfiguration über HART ist der Einschraub-Widerstands-Temperatursensor HART S-METS-WT auch für anspruchsvolle Anwendungen geeignet.