Radar-Füllstandsensor VC22

Der Radar-Füllstandsensor VC22 ist ein kabelgebundener Sensor zur kontinuierlichen Füllstandmessung. Das Gerät sendet über seine Antenne ein kontinuierliches Radarsignal aus. Das ausgesandte Signal wird vom Füllgut reflektiert und von der Antenne als Echo empfangen. Der Frequenzunterschied zwischen dem ausgesandten und dem empfangenen Signal ist proportional zur Distanz und hängt von der Füllhöhe ab. Die so ermittelte Füllhöhe wird in ein entsprechendes Ausgangssignal umgewandelt und als Messwert ausgegeben. 

Die medienberühreten Teile des Gerätes sind aus PVDF gefertigt. Dadurch ist der Sensor für die Anwendungen im Wasser-/Abwasserbereich optimiert. Die Schutzart IP66/IP68 (3 bar) wird durch die vergossene Kabelverschraubung erreicht. 

Merkmale Radar-Füllstandsensor VC22

  • Messbereich: bis 15 m
  • Genauigkeit: ±2 mm
  • Ausgangssignal: 4 … 20 mA/HART, Modbus, SDI-12
  • Prozessdruck: -1...+3 bar
  • Frequency: 80 GHz
  • Schutzart: IP66/IP68 (3 bar) nach IEC 60529
  • Exakte Messergebnisse unabhängig von Medium, Prozess- und Umgebungsbedingungen
  • Geringe Bauhöhe und sichere Messung auch bei Überflutung
  • Wartungsfreier Betrieb durch berührungslose 80 GHz Radar-Technologie

Passendes Zubehör

  • Montagebügel mit verstellbarer Sensoraufnahme
  • Montagebügel für Deckenmontage
  • Montagewinkel mit verstellbarem Ausleger

Anwendungsbereich

Der Radar Füllstandsensor VC22 ist der ideale Sensor zur berührungslosen Füllstandmessung in einfachen Anwendungen, in denen eine hohe Schutzart erforderlich ist.

Er eignet sich besonders zur Verwendung in der Wasseraufbereitung, in Pumpstationen sowie Regenüberlaufbecken, zur Durchflussmessung in offenen Gerinnen und der Pegelüberwachung. In Schüttgütern kommen die Sensoren in kleinen Schüttgutsilos oder offenen Containern zum Einsatz.

 

 
 

 

 

 

  

 

 

 

Radar Fuellstandsensor V C22