Radiometrischer Sensor VEGA WT31

Der Radiometrischer Sensor VEGA WT31 zur Massenstrombestimmung ist ein Sensor zur präzisen Durchsatzmessung von Schüttgütern. Er ist ausgelegt zur Massenstrombestimmung auf Förderbändern und in Förderschnecken. Der WEIGHTRAC 31 bietet durch seine Rahmenkonstruktion eine einfache und nachträgliche Montagemöglichkeit am Förderband.

Bei der radiometrischen Messung sendet ein Cäsium-137 - oder Kobalt-60-Isotop gebündelt Gammastrahlen aus. Ein spezieller Sensor, der auf der gegenüberliegenden seite des Behälters angebracht ist, empfängt die Strahlung. Der Szintillator des Sensors wandelt die Gammastrahlung in Signale um, deren Anzahl erfasst und ausgewertet wird. Da Gammastrahlen beim Durchdringen von Materie abgeschwächt werden, kann der Sensor aus der Intensität der ankommenden Strahlung den Füllstand, den Grenzstand, die Dichte oder den Massenstrom berechnen. 

Merkmale Radiometrischer Sensor VEGA WT31

  • Messbereich: 0,5...1,6 m
  • Messgenauigkeit: ±1 %
  • Ausgang: 4...20 mA/HART, Profibus PA, Foundation Fieldbus
  • Umgebungstemperatur: -40 °C...+60 °C
  • Schutzart: IP66/IP67
  • Gehäusewerkstoff: Aluminium, Edelstahl (Feinguss)

Ihr Nutzen

  • Exakte Ermittlung der Fördermenge durch einfache Inbetriebnahme
  • Verschleißfrei, da berührungslose Messung

Anwendungsbereich

Die Rahmenkonstruktion bietet eine einfache und nachträgliche Montagemöglichkeit am Förderband zur berührungslosen Durchsatzmessung von Schüttgütern.
 
 
 
 
 

 

 

  

 

 

 

Radiometrischer Sensor Vega W T31